Zugang zu Lehrveranstaltungen

Welche Möglichkeit habe ich, um in platzbeschränkte Lehrveranstaltungen zu kommen?

Bei der Verteilung der Plätze zu den Lehrveranstaltungen ist eine Vorabquote von 10 % für einen bestimmten Personenkreis vorgesehen.

Dazu gehören u. a. Studentinnen und Studenten, die durch ein ärztliches Zeugnis, eine Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 1 SGB IX oder eine länger andauernde oder ständige gesundheitliche Beeinträchtigung glaubhaft machen. In allen
platzbeschränkten Lehrveranstaltungen wird für euch eine bestimmte Zahl an Plätzen
reserviert.

An wen soll ich mich wenden?

Die Berücksichtigung hierzu läuft über das Dekanat des Fachbereichs bzw. die Vorsitzende oder den Vorsitzenden des Institutsrats des Zentralinstituts oder durch deren Beauftragte. Meldet euch bei eurem zuständigen Studien- und Prüfungsbüro, wo ihr weitere Informationen bekommt.

Wann kann ich es beantragen?

Die Frist ist vom Prüfungsbüro des jeweiligen Fachbereiches abhängig und leider nicht einheitliche geregelt.

Wie läuft die Beantragung?

Meldet euch bei eurem zuständigen Studien- und Prüfungsbüro, wo ihr weitere Informationen bekommt. Antwort auf einige Fragen könnt ihr auch im Menüpunkt „Fachbereiche“ hier auf der homepage finden.

Gibt es ein Formblatt ?

In welcher Form soll die Beantragung erfolgen (Mail, Post, Termin vor Ort …)?

Was muss ich einreichen, um berücksichtigt zu werden?

Wie sehen die Nachweise für Studierende mit besonderen gesundheitlichen Bedürfnissen aus (Schwerbehindertenausweis, ärztliches Attest, schriftliche Befürwortung von Herrn Classen, amtsärztliches Attest, …)?

Welche Unterlagen werden für Studierende OHNE Schwerbehindertenausweis erwartet? Welche Informationen müssen diese beinhalten?

Ist diese Beantragung jedes Semester zu wiederholen  oder ist im Falle von Dauerbehinderungen, bzw. chronischen Erkrankungen ein einmaliger Antrag zu stellen?

Erfolgt eventuell eine Erinnerung zum nächsten Semester?

Werden die Studierenden automatisch jedes Semester per Mail über diese Regelungen und eventuelle Änderungen informiert?

Sind auf der offiziellen Webseite des Prüfungsbüros genaue Informationen zu diesem Thema zu finden, in Form von z. B. FAQ, Merkblatt (…)?

 


Satzung für Studienangelegenheiten der Freien Universität Berlin

§ 11

Zugang zu Lehrveranstaltungen in nicht-

modularisierten Studiengängen

[…]

(1)
1Der Zugang zu bestimmten Lehrveranstaltungen kann durch Beschluss des Fachbereichsrats oder Zentralinstitutsrats beschränkt werden
1. auf Studentinnen und Studenten, die die nach der Studienordnung oder Prüfungsordnung oder einer speziellen Regelung für diese Lehrveranstaltung geforderte Qualifikation nachweisen oder
2. wenn die inhaltliche Eigenart der Lehrveranstaltung oder deren ordnungsgemäße Durchführung es erforderlich macht.
2Die Lehrveranstaltungen und die Zugangsbedingungen sind im Voraus in geeigneter Form bekannt zu geben.
3Die Verteilung der Plätze erfolgt durch das Dekanat des Fachbereichs bzw. die Vorsitzende oder den Vorsitzenden des Institutsrats des Zentralinstituts oder durch deren Beauftragte.
(2)
1Beim Zugang zu Lehrveranstaltungen mit nach Abs. 1 Nr. 2 beschränkter Platzzahl werden für den Fall, dass mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden sind und keine zusätzlichen Lehrveranstaltungen angeboten werden können, nach Abzug einer Vorabquote für den in
Abs. 3 bestimmten Personenkreis in Höhe von 10 %, Anmeldungen nach Ranggruppen in folgender Reihenfolge berücksichtigt:
1. Anmeldungen von Studentinnen und Studenten im jeweiligen Fachsemester, für das die Lehrveranstaltungen nach Studienordnung als Pflichtveranstaltung angeboten werden und die noch nicht regelmäßig besucht und erfolgreich abgeschlossen wurden; ihnen
gleichgestellt sind Anmeldungen von Studentinnen und Studenten, die diese Voraussetzungen im vorherigen Semester erfüllt haben und trotz ordnungsgemäßer Anmeldung keinen Platz erhalten konnten, Doktorandinnen und Doktoranden, die im Rahmen einer befristeten Zulassung zur Promotion innerhalb einer im Zulassungsbescheid festgelegten Zeit Auflagen zu erfüllen haben sowie Studentinnen und Studenten in Austauschprogrammen
[…]
2
Studentinnen und Studenten, […] die die Lehrveranstaltung im vorherigen Semester wegen Krankheit – ohne beurlaubt zu sein – nicht regelmäßig besuchen oder nicht erfolgreich abschließen konnten, bleiben in der im vorherigen Semester ermittelten Ranggruppe.

[…]

9
Der Anspruch auf Teilnahme an Pflichtveranstaltungen kann bis zu dem Zeitpunkt geltend gemacht werden, bis zu dem noch der Erwerb des Leistungsnachweises in der Lehrveranstaltung möglich ist.

[…]

(3) 1Die Plätze im Rahmen der Vorabquote gemäß Abs. 2 sind folgendem Personenkreis vorbehalten:
Studentinnen und Studenten, die durch ein ärztliches Zeugnis, eine Behinderung im Sinne von § 2 Abs. 1 SGB IX oder eine länger andauernde oder ständige gesundheitliche Beeinträchtigung glaubhaft machen,
– Studentinnen und Studenten, die einen nahen Angehörigen gemäß § 7 Abs. 3 Pflegezeitgesetz allein betreuen

[…]

2
Für die Vorabquote muss mindestens ein Platz zur Verfügung gestellt werden, wenn mindestens eine Studentin oder ein Student zu berücksichtigen ist.
3
Können nicht alle Studentinnen und Studenten berücksichtigt werden, entscheidet das Los.

§ 12

Zugang zu Modulen und Lehrveranstaltungen

in modularisierten Studiengängen

(1)1 Der Zugang zu Modulen und diesen zugeordneten Lehrveranstaltungen setzt sowohl eine Anmeldung zum Modul als auch eine Anmeldung zur jeweiligen Lehrveranstaltung voraus.
2 Das Verfahren der Anmeldung ist in § 8 RSPO geregelt.
(2)1 Der Zugang zu Modulen und den diesen zugeordneten Lehrveranstaltungen ist auf Studentinnen und Studenten beschränkt, welche die nach der Studienordnung oder Prüfungsordnung oder einer speziellen Regelung die für dieses Modul ggf. geforderte Qualifikation erfüllen.
2 Der Zugang zu einem Modul und zu den diesem zugeordneten Lehrveranstaltungen kann darüber hinaus beschränkt werden, soweit die inhaltliche Eigenart der im Rahmen des Moduls angebotenen Lehrveranstaltungen oder deren ordnungsgemäße Durchführung es
erfordern.
3 Sind für ein Modul oder für die diesem zugeordneten Lehrveranstaltungen mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden und können keine zusätzlichen Lehrveranstaltungen angeboten werden, so sind Studentinnen und Studenten, nach Abzug einer Vorabquote in
Höhe von 10 % gemäß § 11 Abs. 3 in der nachfolgenden Rangfolge zuzulassen:
1. Anmeldungen von Studentinnen und Studenten im jeweiligen Fachsemester, für das die Lehrveranstaltungen nach Studienordnung als Pflichtveranstaltung angeboten werden und die noch nicht regelmäßig besucht und erfolgreich abgeschlossen wurden; ihnen
gleichgestellt sind Anmeldungen von Studentinnen und Studenten, die diese Voraussetzungen im vorherigen Semester erfüllt haben und trotz ordnungsgemäßer Anmeldung keinen Platz erhalten konnten, sowie Doktorandinnen und Doktoranden, die im Rahmen einer befristeten Zulassung zur Promotion innerhalb einer im Zulassungsbescheid festgelegten Zeit Auflagen zu erfüllen haben sowie Studentinnen und Studenten in Austauschprogrammen
[…]
6. weitere Anmeldungen von Studentinnen und Studenten.
4 Studentinnen und Studenten, die einen Platz für eine Lehrveranstaltung im vorherigen Semester wegen Zuteilung einer zeitgleich stattfindenden Pflichtveranstaltung nicht angenommen haben oder die die Lehrveranstaltung im vorherigen Semester wegen Krankheit – ohne beurlaubt zu sein – nicht regelmäßig besuchen oder nicht erfolgreich abschließen konnten, bleiben in der im vorherigen Semester ermittelten Ranggruppe.
5 Halbe Fachsemester gemäß § 9 Abs. 5 werden auf den
nächsten ganzen Wert aufgerundet.
6 Können nicht alle
Anmeldungen einer Ranggruppe nach Satz 3 berücksichtigt werden, entscheidet das Los.
[…]

§ 11 Beschränkung des Zugangs zu Lehrveranstaltungen

[…]

  1. Beim Zugang zu Lehrveranstaltungen mit nach Abs. 1 Nr. 2 beschränkter Platzzahl werden für den Fall, dass mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden sind und keine Parallelveranstaltungen angeboten werden können, Anmeldungen nach Ranggruppen in folgender Reihenfolge berücksichtigt:

[…]

  1. Anmeldungen von Studentinnen und Studenten aus Fachsemestern, die von den Voraussetzungen gemäß Nr. 1 um ein Semester abweichen oder wegen Krankheit – ohne beurlaubt zu sein – die Lehrveranstaltung im vorherigen Semester nicht regelmäßig besuchen oder nicht erfolgreich abschließen konnten,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.