Für chronisch Kranke

chronisch kranke Studierende

Studierende, die durch eine chronische Krankheit etwa der inneren Organe, eine Stoffwechselstörung, eine Immunschwäche, eine Epilepsie usw. in ihrem Studium beeinträchtigt sind, sind in einer anderen Situation als Studierende mit einer sichtbaren Körperbehinderung. Sie empfinden sich häufig nicht als „behindert“. Dennoch sind sie grundsätzlich auf dieselben Möglichkeiten der Unterstützung und des Nachteilsausgleichs angewiesen wie Studierende mit einer Behinderung.

Chronisch Kranke müssen abwägen, ob sie ihre als private und intim empfundenen gesundheitliche Situation der Institution Hochschule bzw. einzelnen Verantwortlichen dort mitteilen wollen. Nur durch eine Information der Verantwortlichen ist es aber möglich, die erforderlichen Rücksichten und die möglichen materiellen und institutionellen Nachteilsausgleiche erhalten zu können.

Chronisch Kranke sind deshalb darauf angewiesen, ihre in der Regel nicht äußerlich erkennbaren Einschränkungen durch die Krankheit den Beteiligten mitzuteilen und zu erläutern, was oft als belastend empfunden wird.
Die Beratung für behinderte Studierende an der FU bietet Unterstützung dabei an, Do-
zenten und Prüfungsämtern über die Erkrankung zu informieren und angepasste Studien- und Prüfungsbedingungen zu beantragen.

Die Beratung für behinderte Studierende bietet für chronisch Kranke Beratung an zur Klärung, welche nachteilsausgleichende Regelungen in Prüfungen, bei der Studienorganisation und bei Praktika, Ausnahmen bzw. Modifizierungen der Anwesenheitspflicht erforderlich und möglich sind.

Die Beratung für behinderte und chronisch kranke Studierende des Studentenwerks bietet Hilfe an bei der Vermittlung der jeweils infrage kommenden sozialen und finanziellen Hilfen.

Quelle: http://www.osa.fu-berlin.de/geschichte/_medien/Wegweiser_FU_mit_behidnerung.pdf
Redaktion: Beratung für behinderte Studierende an der FU Berlin
Georg Classen, Thielallee 38, D 14195 Berlin
Tel. 030-838-55292, Fax 030-838-54511
georg.classen@fu-berlin.de
www.fu-berlin.de/service/
behinderung
Arbeitsfassung / Entwurf für 3. Auflage 2014
© FU Berlin November 2013