Verbesserung der Durchschnittsnote

Antrag auf Nachteilsausgleich Note und/oder Wartezeit
Bei längerer Krankheit, schulischen Ausfallzeiten und infolgedessen nachweislicher Verschlechterung der schulischen Leistungen kann als Nachteilsausgleich eine “  Verbesserung der Durchschnittsnote“ in Betracht kommen. Hierzu sind als Nachweise Schulzeugnisse sowie ggf. ein begründetes Schulgutachten erforderlich (beglaubigte Kopien).
Hinweise zum Schulgutachten siehe FU-Merkblatt „Sonderanträge“!
Redaktion: Beratung für behinderte Studierende an der FU Berlin
Georg Classen, Thielallee 38, D 14195 Berlin
Tel. 030-838-55292, Fax 030-838-54511
georg.classen@fu-berlin.de
www.fu-berlin.de/service/
behinderung
Arbeitsfassung / Entwurf für 3. Auflage 2014
© FU Berlin November 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.